Zum Inhalt springen
  • stiftung-slider1.jpg

    Weißstorch-    

    Stiftung

    Minden-Lübbecke, gegründet 1997

Das Aktionskomitee und die NRW-Stiftung haben 1997 eine eigene Weißstorchstiftung Minden-Lübbecke gegründet, um die Kosten für einen effizienten Storchenschutz zumindest teilweise für die Zukunft abzusichern. Der Weißstorch benötigt als Nahrungsfläche feuchte, extensiv bewirtschaftete Wiesen oder Weiden. Dieser Zustand ist nur zu erreichen, wenn die Flächen nicht gedüngt oder mit Pflanzenschutzmitteln behandelt, wenn Entwässerungsmaßnahmen rückgängig gemacht werden und die Mäh- oder Beweidungsintensität verringert wird. Diese Form der Bewirtschaftung führt zu geringeren Pachteinnahmen und verursacht auf sehr naturnahen Flächen ein Mehr an Pflegekosten.

Zur Finanzierung

  • der Nebenkosten für die Unterhaltung der Nahrungsflächen,
  • des Mähens von Wiesen und Staudensäumen, der Pflege von Kleingewässern und Gewässerrändern, des Schneidens von Kopfweiden und Hecken,
  • einer begleitenden Erfolgskontrolle von Maßnahmen auf den Nahrungsflächen,
  • einer begleitenden Öffentlichkeitsarbeit unterstützt die Weißstorchstiftung das Aktionskomitee.

Wir brauchen Ihre Hilfe!
Die Stiftung stützt sich bislang auf ein Kapital von EUR 256.000. Die Erhöhung dieses Kapitals ist dringend erforderlich, damit möglichst viele Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen umgesetzt werden können.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Weißstorch-Stiftung
Minden-Lübbecke
Portastraße 13
32423 Minden

Aktionskomiteeminden-luebbeckede

Spenden unter:
IBAN DE 00 4905 0101 0000 0000 00
Sparkasse Minden-Lübbecke

Spenden sind steuerabzugsfähig


Vielen Dank!